01.07.2006

Wakacje 2006

Wakacje ze sztuką.
Każdy jest robotnikiem sztuki - pod takim hasłem Wolna Pracowania PGR ART w Stoczni Gdańskiej wkracza w sezon letni przygotowujac projekt który umożliwi gościom z Polski i z zagranicy, aktywne współtworzenie sztuki. W
arsztaty 'Holiday' przeznaczone są dla szerokiego kręgu odbiorców.
Szczególnie widziane są młodzi ludzie, którzy chcieliby nad morzem
spędzić czas produktywnie i twórczo - do czego Kolonia Artystów gorąco zachęca.
Każdy bedzie mógł zapisywać swe wrażenia na stronie internetowej.
PGR ART udostepni kamerę - codziennie od 9.00 -12.00 .
Uczestnicy otzymają certifikat ukończenia warsztatów i wejdą do elitarnego kręgu Robotników Sztuki.
Zgłoszenia 505391891 . Ceny warsztatów od 20 - 100 pln.
Więcej info na storonie www.kolonia-artystów.prv.pl

Od września 2006 ruszamy z nowym programem wystaw i koncertów.
Dla stałych bywalców mamy 50 darmowych " Kart Robotników Sztuki " ,
które umożiwią Wam wejścia na nasze wydarzenia .
Zainteresowanych kartami prosze o kontakt. [ ilość kart ograniczona / po rozdaniu 50 darmowych kart , cena za karte 50 pln ? płatne raz na rok]

Kolonia Artystów [Wolna Pracownia PGR ART] Gdańsk Stocznia.
Zapraszamy do udziału w nowym projekcie grupy PGR ART pt. HOLIDAY - WORKSHOP.
Projekt warsztatów jest skierowany do wszystkich młodych ludzi z całego świata , którzy
chcieliby spędzić kreatywnie wakacje w Trójmieście [nie tylko dla artystów].
Postanowiliśmy oddać galeryjną przestrzeń Wolnej Pracowni PGR ART - Kolonia Artystów na 2 miesiące turystom. Każdy może przyjechać do tego unikalnego miejsca w Stoczni Gdańskiej i spędzić wolny czas nad morzem / w historycznym miejscu gdzie rodziła się Solidarność. !!pobyt = warsztaty!!
Położenie: 300 metrów od Placu Solidarniści [3 Krzyże] , Teren Stoczni Gdańskiej.
Przejscie do budynku przez wystawę Drogi Do Wolności upamiętniające Sierpień '80.
Każdy uczestnik warsztatów codziennie dokonuje "zapisu" swoich wrażeń z pobytu w Kolonii Artystów.
[forma dowolna: e:meil do pgr_art@op.pl który zostanie umieszczony na stronie / video [udostępniamy kamerę video codziennie rano od 9:00 do 12:00] / list / rysunek /... ]
Każdy dostaje certyfikat ukończenia warsztatów i staje się Robotnikiem Sztuki.
Należy dokonać rezerwacji telefonicznie 505391891.

Projekt nie jest dofinansowany, podobnie jak wszystkie Nasze działania w Koloni Artystów od 5 lat.
Ceny pobytów [od osoby]
(1 dzień- 20 PLN, (2 dni - 30 PLN) , (3 dni - 50 PLN)
(4 dni - PLN Euro), (5 dni - PLN Euro), (6 dni - 90 Euro), (7 dni - 100 PLN)


We would like to invite you to open new project group PGR ART. "HOLIDAY WORKSHOP".
This project is directed to young and creative people from all over the world, which want to spend holiday in Trójmiasto ( not only for artists). We would like to give you access to gallery "Open Gallery PGR ART - "Cologne of Artists" for 2 months. Stocznia is very important and historical place in Poland where communism system was changed.
Localization: 300 m close to "Plac Solidarności" (3 crosses) - area of Stocznia Gdańska
Gate to building through 'Roads to freedom" exhibition.
Everyone who takes part in the workshop registers ones impressions residence everyday.
Contact by phone + 48 505391891
e-mail pgr_art@op.pl (we can lend video camera everyday from 9 am to 12 am)
Everyone who finishes the workshop is given a certificate.
This project is independent like all our activities since 5 years
Price list (one person)
1 day - 20 PLN
2 days - 30 PLN
3 days - 50 PLN
4 days - 60 PLN
5 days - 80 PLN
6 days - 90 PLN
7 days - 100 PLN

Künstlerkolonie- Danziger Werft / Freies Atelier PGR ART/

EINLADUNG zu der Teilnahme an einem neuen Projekt der Gruppe PGR ART unter dem Titel HOLIDAY- WORKSHOP. Das Projekt dieses Workshops richtet sich an alle jungen Leute aus der ganzen Welt (nicht nur an Künstler), die Interesse haben, die Sommerferien 2006 kreativ und unkonventionell in Danzig bzw. Dreistadt zu verbringen. Wir bieten eine einzigartige Gelegenheit in einem historischen Ort mit spezifischem Ambiente der Danziger Werft zum Wohnen an und gleichzeitig ist es eine Möglichkeit unsere Stadt am Meer kennen zu lernen. Wir stellen unsere Galeriefläche des Freien Atelier PGR ART den Touristen/ Workshopsteilnehmern für die zwei Sommermonate zur Verfügung.
Aufenthalt = Workshop
Jeder Teilnehmer des Workshops hat eine konkrete Aufgabe zu erfüllen. Die Aufgabe besteht darin, eine Dokumentation seiner täglichen Aufenthaltseindrücke in der Künstlerkolonie zu erstellen. Die Form dieser Dokumentation ist beliebig und den Teilnehmern zur freien Auswahl gestellt (z. B. in Form einer Mail an pgr_art@op.pl , die später auf unsere Homepage www.kolonia-artystow.prv.pl veröffentlicht wird / per Kamera- es besteht die Möglichkeit eine zu mieten, täglich von 9 bis12 / durch eine Zeichnung, usw.)
Zum Abschluss des Workshops bekommt jeder Teilnehmer ein Zertifikat und wird zu einem Arbeiter der Kunst.
Lage der Künstlerkolonie: Danzig/Polen, Gelände der Danziger Werft, 300 Meter vom Platz der Solidarnosc entfernt (Drei Kreuze). Durchgang zum Gebäude durch die Ausstellung ?Weg in die Freiheit?, die zum Gedenken an das Geschehnis im August`80 errichtet worden ist.
Es wird um Reservierungen via E-Mail pgr_art@op.pl, sowie unter der Telefonnummer +485053ß1891 gebeten.
Das Projekt, sowie alle unsere anderen Tätigkeiten in der Künstlerkolonie seit 5 Jahren, wird nicht finanziert oder von irgendeiner Institution unterstützt.
Aufenthaltskosten/pro Person

(1 Tag-20 PLN), (2 Tage-30 PLN), (3 Tage-50 PLN), ( 4 Tage- 60 PLN), (5 Tage-80 PLN), (6 Tage-90 PLN), ( 7 Tage- 100 PLN)

Anfang 2000 ist eine gesellschaftliche, künstlerische Erscheinung zu Stande gekommen, die die Aufmerksamkeit von ganz Polen in Richtung der Stadt Danzig lenkte. Die Sprache ist von dem ?Werftphänomen?. Auf den teilweise zerstörten, postindustrieelen Geländen hat eine Reihe von künstlerischen Initiativen seinen neuen Platz gefunden. Als erstes wurde der Unternehmungsgeist von einem Verein, dem Institut für Sport und künstlerische Tätigkeiten, ergriffen, und dadurch entstand die Künstlerkolonie - Danziger Werft, die ein Nest für die diversen, künstlerisch geprägten Stellungen bildet, welche viel von der Tradition einer Squad, oder eines künstlerischen Kollektivs übernommen hat. Es wird gleichzeitig ein Ort mit einer Gelegenheit, sowie einer Arbeitsmöglichkeit geschaffen und angeboten, wo die jungen Künstler ihre Arbeiten ausstellen können. Die Künstlerkolonie erzeugt eine außergewöhnlich interessante Erscheinung, nicht nur aus der künstlerischen, sondern viel mehr aus der soziologischen Sicht. Sie fügt sich in eine typische und global erkennbare Strategie der Immobilienmaklerfirmen ein, die einen Teil von den hinterlassenen postindustrieelen Geländen für die Künstler zugänglich macht und ihnen zur Verfügung stellt. Die Künstler wiederum aktivieren auf eine ganz natürliche Weise diesen Raum, und verleihen ihm auch, oder vielleicht sogar insbesondere in den außerkünstlerischen Kreisen eine größere Rangstellung.
Im Jahr 2004 tauchte ein neuer Kunstraum auf dem ehemaligen Gelände der Künstlerkolonie auf, namentlich Freies Atelier PGR ART, welches sich noch stärker mit dem Aufbau von solchen Veranstaltungsorten auseinandersetzte. Es ist ein Zwischenraum, in dem die Konstruktion selbst zu den künstlerischen Aktivitäten, in Form von Ausstellungen, zwingt. Das Freie Atelier PGR ART ist seit zwei Jahren tätig und basiert im Prinzip auf einnächtlichen Kunstereignissen, die sich mit immer noch unterschätzten Tendenzen in der interdisziplinären, aktuellen Kunst, wie Performance, Aktion, den Videovorführungen, dem Experimentalfilm, den paratheatralen Erscheinungen, sowie mit der Malerei, dem Kunstobjekt und mit der Skulptur beschäftigt. PGR ART funktioniert auf der Basis eines künstlerischen Kollektivs und bildet die Revitalisierungsmaßnahmen des postindustrieelen Geländes der Danziger Werft ein. Der gesellschaftlich - künstlerisch Kontext einer solchen Situation hat einen direkten und bedeutungsvollen Einfluss auf die Gestaltung der Struktur von des Freien Ateliers PGR ART. Die Danziger Werft ist mit einem für die gesellschaftliche Situation wichtigen und bemerkenswerten Freiheitsmythos verbunden. Die Werft bildet, rein geschichtlich und ideologisch betrachtet, einen gekennzeichneten Raum. Das Betreten einer solchen Sphäre der künstlerischen Tätigkeit bleibt selbstverständlich nicht ohne Einfluss auf ihre Form. Diese Situation ist bei der Aktivität von PGR ART bemerkbar. PGR ART gestaltet absolut bewusst ein Image der weitgehenden, zeitgenössischen Kunst.

PGR bewegt sich außerhalb jeglicher Aufteilungen oder eindeutig eingesetzter Grenzen. Es ist für uns irrelevant, ob unsere Tätigkeit immer noch als Kunst, oder aber schon als Politik oder einfach nur als Spaß bezeichnet werden kann. PGR schafft nicht, PGR klärt auf. PGR stellt damit etwas mehr als nur eine künstlerische Gruppe dar, es ist ein gesellschaftliches Projekt, vielleicht eine Lebensart? ? erzählen Sylwester und Mikolaj über sich

Mit freundlicher Unterstützung von:
Übersetzung: mariola ozanska strzecka